Zum Textbeginn springen . Zur Navigation springen .

Fossile Schweiz: Peak-Oil-Studie kalkuliert monatlich CHF 1 Mrd. für fossile Energien

Die Schweiz hat ihre erste, umfangreiche Studie zu Peak Oil und den Risiken und Kosten des fossilen Systems. Unter dem Titel "Fossile Schweiz - Warum wir die Abhängigkeit von Erdöl und Erdgas reduzieren müssen" wurde das Papier vom SIPER-Institut von Daniele Ganser und Alexandre de Robaulx de Beaurieux im Auftrag der Schweizerischen Energie-Stiftung (SES) erstellt. Auf 70 gut lesbaren Seiten wird einerseits die Situation des Erdöls und andererseits die des Erdgases beschrieben und jeweils Visionen für Mobilität und Wärmeversorgung angerissen.

Für Leser des hiesigen Blogs dürften sich kaum bahnbrechende Neuigkeiten in dem Dokument finden. Allerdings ist es eine leicht lesbare, anschauliche und mit Grafiken aufgelockerte Lektüre, die man Neulingen gut auf den Schreibtisch legen kann. Insbesondere, wenn sie in der Schweiz leben oder wirtschaftlich mit ihr verbunden sind.

Weiteres:

Guter Artikel? Wertschätzung per: Flattr this! Bitcoin-Adresse: 197sddH9NhoSXuQLKx6pTSSe6oEJPf9xNa

4 Kommentare to “Fossile Schweiz: Peak-Oil-Studie kalkuliert monatlich CHF 1 Mrd. für fossile Energien”

  1. Ted sagt:

    Wirklich sehr viele hochkarätige, interessante Beiträge hier, Dank an alle, insbesondere Norbert und den Beitrag vorher von Stefan Wietzke!

    Ich möchte eine aktuelle Frage stellen.
    Der Ölpreis ist zuletzt deutlich gefallen. Was meint ihr, was dafür die Hauptgründe sind?
    Für die Masse (Medien, Ökonomen, Technikgläubige usw.) ist überwiegend klar, woran das liegt:
    Durch die Fortschritte beim Fracking gibt es (momentan natürlich, wie wir hier wissen, teures Öl und fatal fürs Klima) ein größeres Angebot.

    G. Tverberg sieht das ganz anders, für sie bricht bereits heute die Massenkaufkraft weg:

    http://ourfiniteworld.com/2014/09/21/low-oil-prices-sign-of-a-debt-bubble-collapse-leading-to-the-end-of-oil-supply/

    Was meint ihr hier dazu?
    Tatsächlich nochmal eine (temporäre) Angebotssteigerung, Vorbote des Kollaps oder beides zusammen?

  2. T.R. sagt:

    könnte auch sein das versucht wird die chinesen und russen auszubremsen irgendwo auf http://www.theautomaticearth.com gelesen… aber am liebsten lese ich momentan die kommentare auf http://collapseofindustrialcivilization.com oder http://thearchdruidreport.blogspot.co.at

Diesen Eintrag kommentieren: