Zum Textbeginn springen . Zur Navigation springen .

Kommentarlos, Teil 2

Die Ölproduktion wird sich in den nächsten 20 Jahren ungefähr um die Hälfte reduzieren, selbst bei der Ausbeutung von Ölsand oder Schieferöl. Das passiert einfach zu schnell. Abgesehen davon lässt sich mit Öl ungleich mehr verdienen als mit alternativer Energie. Und mit Windrädern lassen sich keine Flugzeuge betreiben. Erst kürzlich hat der für die globale Airline-Industrie zuständige Weltbank-Direktor zu mir gemeint, das Problem von Peak-Oil wird in seiner Institution nicht diskutiert, es ist einfach tabu. Wer es trotzdem versucht, wird gefeuert oder versetzt. Denn Peak-Oil zerstört den Glauben an Wachstum. Man müsste ja alles ändern.

Weiterlesen auf format.at

Guter Artikel? Wertschätzung per: Flattr this! Bitcoin-Adresse: 197sddH9NhoSXuQLKx6pTSSe6oEJPf9xNa

4 Kommentare to “Kommentarlos, Teil 2”

  1. M.U. sagt:

    Upps..wer hätte das ahnen können?

  2. „Der Herr Weltbank-Direktor sollte sich fragen, ob in 20 Jahren das Fliegen (ähnlich wie das Heizen) wieder ein unbezahlbarer Luxus werden soll. Nur, ob die wenigen Firstclass-Flieger die Airlines am Boden lassen müssen, kann im Prinzip schon heute beantwortet werden. Nachhaltigkeit sieht etwas anders aus.“

  3. Oelsen sagt:

    Ganz grosses Kino ist auch der Einwurf:

    FORMAT: Gerade bei Airlines ist doch der Anteil fossiler Brennstoffe sehr hoch.

    Anteil? Welcher „Teil“ denn? Flugzeuge sind nichts anderes als glorifizierte Öl-Raketen in denen man essen kann.

  4. […] (In dem Zusammenhang lohnt ein Blick zurück zu Kommentarlos, Teil 2) […]

Diesen Eintrag kommentieren: