Zum Textbeginn springen . Zur Navigation springen .

Ein Interview mit Fatih Birol von 2008

Chris Senz hat ein Interview ausgegraben, das George Monbiot im Dezember 2008 mit Fatih Birol in Paris führte. Zu dem Zeitpunkt kam der neue World Energy Outlook der IEA heraus und Monbiot konfrontiert Birol sehr offensiv mit den drastischen Änderungen der Prognosen. 2007 prognostizierte die IEA ein Absinken der Fördermenge nach dem Peak von 3,7% pro Jahr, 2008 lag die Prognose bei 6,7%. 2007 wurde der Ölpreis von 2030 auf 62 Dollar geschätzt, 2008 lag diese Schätzung schon bei 120 Dollar. Im Interview, das streckenweise mehr einem Verhör als einem Gespräch gleicht, hinterfragt Monbiot diesen Wandel vor allem deshalb, weil die Prognosen der IEA die Grundlage der Planungen von Regierungen und Unternehmen insbesondere für den Transportsektor sind.

Sehenswert:

George Monbiot interviewt Fatih Birol für den Guardian (englisch)

Flattr this! Bitcoin-Adresse: 197sddH9NhoSXuQLKx6pTSSe6oEJPf9xNa

Benzin aus Sonnenlicht und Renaults E-Strategie

Der Schweizer Tagesanzeiger berichtet von Forschungen an der ETH Zürich, aus Wasser, CO2 und mit Sonnenenergie Benzin herzustellen. Erste Schritte ist man da bereits gekommen, allerdings sind noch einige Jahre an Entwicklungszeit bis zur Serienreife einzuplanen.

Der französische Auto-Hersteller Renault ist grade in einer "Spionage-Affäre" verstrickt, die jedoch die Strategie des Unternehmens an die Öffentlichkeit bringt. Offenbar will der Renault-Chef den Konzern komplett in Richtung Elektromobilität drehen. (Ein späterer Artikel sagt, dass die Batteriekapazitäten, die das Unternehmen aufbaut, eine Produktion von 500.000 Autos in 4 Jahren ermöglicht.)

Flattr this! Bitcoin-Adresse: 197sddH9NhoSXuQLKx6pTSSe6oEJPf9xNa

US-Regierung erlaubt Bohrung im Golf von Mexiko

Der Hunger nach Öl ist offenbar größer als die Risikovorsorge für die Umwelt. Wenige Monate nach der verheerenden Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat die US-Regierung jetzt wieder Bohrungen erlaubt. Zwar werden (bislang) keine neuen Gebiete für die Ölförderung freigegeben und die fördernden Unternehmen müssen sich an die nach der Katastrophe erlassenen strengeren Umweltauflagen halten, aber der Durst nach Erdöl ist offenbar größer als die Angst vor Umweltschäden.

Und: Auch das Handelsblatt befasst sich mit Peak Oil und seinen Gefahren.

Flattr this! Bitcoin-Adresse: 197sddH9NhoSXuQLKx6pTSSe6oEJPf9xNa

Ölpreisprognosen aufwärts, Plastiktütenverbot in Italien

2011 beginnt aus Peak-Oil-Sicht dramatisch. Den Rückblicken im Dezember folgt im Januar traditionell der Blick in die Zukunft. Heute morgen war nach der Andacht im DRadio gleich mal Werner Zittel zu hören, der seiner Meinung Ausdruck gab, die globale Ölförderung läßt sich nicht weiter steigern.

Auf Capital.de wird vor den Auswirkungen steigender Ölpreise auf die US-Autobauer gewarnt. Die Erholung der letzten Jahre könnte schon wieder gefährdet sein.

Unter den Top-10 der - laut Handelsblatt - wertvollsten Unternehmen der Welt finden sich drei Ölkonzerne. Darunter Exxon als wertvollstes Unternehmen der Welt, gleich gefolgt von Petrochina...

Seit dem 1. Januar liefert Russland erstmals Öl per Pipeline nach China. Russlands Abhängigkeit von Lieferungen nach Europa dürfte damit geringer werden, dafür steigt die Abhängigkeit Europas: Denn Russland kann künftig viel schneller die Richtung wechseln, in die das Erdöl fließt.

Im Umfeld von Gorleben gibt es offenbar Öl- und Gasreserven, die den Atom-Endlagerbetrieb infrage stellen. Die Grünen fordern eine Offenlegung der verfügbaren Daten.

In Italien tritt ein Verbot von Plastik-Tüten auf Erdöl-Basis in Kraft.

Flattr this! Bitcoin-Adresse: 197sddH9NhoSXuQLKx6pTSSe6oEJPf9xNa

Peak-Oil-Blog + Das Peak-Oil-Barometer

Wann kommt Peak Oil?

Was passiert auf der Welt zu diesem Thema?

Welche aktuellen Entwicklungen sind bemerkenswert?

Diese Fragen werden im deutschsprachigen Raum bislang selten zusammengetragen. Englischsprachig ist TheOilDrum.com wohl die umfassendste Seite zu dem Thema und es gibt diverse mehr. Künftig soll Peak Oil und die Entwicklung um die Ölpreise hier aus einem deutschsprachigen Blickwinkel beleuchtet werden. Deshalb gibt es jetzt dieses Blog.

Darüber hinaus bieten zwei Fachmänner ihren Blick auf die Entwicklung im Peak-Oil-Barometer. Dr. Steffen Bukold von EnergyComment gibt uns Einblick in seine Prognosen zur Versorgungssicherheit, Gert Schmidt liefert Preisprognosen.

Flattr this! Bitcoin-Adresse: 197sddH9NhoSXuQLKx6pTSSe6oEJPf9xNa

Pages: Prev 1 2 3 ... 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56